Aktuelle Zeit: Mi 18. Sep 2019, 19:03
Klick ---> Viel Infos rund ums Bauen findest du hier im FingerHaus Wiki <--- Klick

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 4 von 4 [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: AW: VIO 200 im Kraichgau
BeitragVerfasst: Mo 1. Apr 2013, 17:27 
Azubi

Registriert: Mo 30. Jul 2012, 14:21
Beiträge: 65
Wohnort: Baden-Württemberg
Für die Überschreitung der Traufhöhe werde ich natürlich versuchen eine Genehmigung zu erhalten. Nur bei Nicht-Genehmigung wäre es trotzdem "einfach zu machen" die letzte Option unseren Wunsch umzusetzen. Kurioserweise hat der Mitarbeiter vom Bauamt das "einfach machen" ins Spiel gebracht. Vom Haus her selbst wird es gar nicht auffallen, die Nachbarn haben alle einen Kniestock von mind. 1m. Es geht ja mehr um die Bezugshöhe, die wir deutlicher unterschreiten müssten.

Als meine Eltern vor mehr als 20 Jahren im Landkreis KA gebaut haben, wurden kurzerhand ebenfalls Dinge einfach umgesetzt, die nicht genehmigt waren (hier ging es um die Geschosshöhe des Kellers). Die Aufsicht hat es bemerkt und einfach hingenommen, weil die Kellerdecke schon drauf war. Ich will mich nicht drauf verlassen, aber es ging in unserer Familie schon mal gut.

Damit wir alle Kosten kennen, auch die, die uns FH bisher vielleicht noch nicht genannt hat, warten wir auf die MeMi-Rechnung. Ich wäre wahrscheinlich nicht der erste, der eine Überraschung erlebt. Dann entscheiden wir, ob Kürelemente wie z.B. Kellergeschosserhöhung umgesetzt werden sollen. Erst anschließend werden die Bauantragsunterlagen fertiggestellt.

Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit Tapatalk 2



_________________
VIO 200 auf Keller mit Erdwärme, Erker in Ausbaustufe FF plus Erweiterungen zu Schlüsselfertig
Aktueller Status: Vorabzüge am 01.03.2013 erhalten
Voraussichtlicher Stelltermin: Keller in Aug 2013, Haus in Okt 2013
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VIO 200 im Kraichgau
BeitragVerfasst: Mo 1. Apr 2013, 18:27 
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Jul 2009, 11:27
Beiträge: 724
Wohnort: Hessen
Niemals ungenehmigt einfach mal die Traufhöhe überschreiten - der Rückbau eines Verstoßes gegen geltendes Recht ist definitiv kein Spaß und eine teures Unterfangen. Außerdem muss der Bauleiter ja auch bestätigen, dass alle Vorschriften eingehalten worden sind - und auf einen bewussten Verstoß wird FH sich sicher nicht einlassen.

Tipp für niedrigen Kniestock - noch ein Stückchen in den Raum hinein eine Wand mit (Schiebe-)Türen setzen und dort Regalbretter einbauen, Spielzeugkisten unterbringen,... Bei uns heißt dieses abgeteilte Stück des Zimmers "Abseite". Wir hatten zwei Abseiten im alten Haus l- und mir war gar nicht bewusst, wie viel wir dort lagern konnten (diese Stauräume fehlen mir manchmal...).



_________________
Liebe Grüße, Christine
Ein Haus wird nur einmal gebaut, ein Zuhause aber täglich neu.

Wir bewohnen ein Vio 211 mit Keller
http://wir-bauen-in-hessen.blogspot.com/
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: VIO 200 im Kraichgau
BeitragVerfasst: Mo 1. Apr 2013, 18:58 
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Jul 2009, 11:27
Beiträge: 724
Wohnort: Hessen
bokomoso hat geschrieben:
Als meine Eltern vor mehr als 20 Jahren im Landkreis KA gebaut haben, wurden kurzerhand ebenfalls Dinge einfach umgesetzt, die nicht genehmigt waren (hier ging es um die Geschosshöhe des Kellers). Die Aufsicht hat es bemerkt und einfach hingenommen, weil die Kellerdecke schon drauf war. Ich will mich nicht drauf verlassen, aber es ging in unserer Familie schon mal gut.
Ich kenne es genau anders (nicht bei uns) und ich rate davon ab, wissentlich und willentlich gegen geltendes Recht zu verstoßen - ob sich der Mitarbeiter im Falle des Falles an seine mündliche Aussage "MACHEN SIE NUR" erinnert, bezweifle ich - ein Disziplinarverfahren wäre ihm in dieser Situation nämlich sicher. Woher ich das weiß? - ich arbeite selbst im vielgescholtenen ÖD.



_________________
Liebe Grüße, Christine
Ein Haus wird nur einmal gebaut, ein Zuhause aber täglich neu.

Wir bewohnen ein Vio 211 mit Keller
http://wir-bauen-in-hessen.blogspot.com/
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VIO 200 im Kraichgau
BeitragVerfasst: Mo 1. Apr 2013, 19:07 
Ingenieur

Registriert: So 29. Jan 2012, 18:30
Beiträge: 611
Kellergeschosserhoehung?
Könnt ihr nicht diese cm in den Kniestock investieren? Oder ist der Keller komplett unter der Erde?



_________________
Liebe Grüße,
C & A

Keller steht!

Wir bauen ein VIO"spezial"
Unser Blog
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: AW: Re: VIO 200 im Kraichgau
BeitragVerfasst: Mo 1. Apr 2013, 19:47 
Azubi

Registriert: Mo 30. Jul 2012, 14:21
Beiträge: 65
Wohnort: Baden-Württemberg
CundA hat geschrieben:
Kellergeschosserhoehung?
Könnt ihr nicht diese cm in den Kniestock investieren? Oder ist der Keller komplett unter der Erde?


Der Keller ist komplett unter der Erde. Von der durch den Architekten für das Haus festgelegten Oberkante Rohfussboden aus gesehen gehts einfach abwärts. Und die wird aufgrund dem erwähnten ungünstig gelegenen Kanalanschluss bestimmt.

Ich gehe stark davon aus, dass der Beamte seinen Vorschlag später sicherlich nicht zugeben wird. Er hat ja nur einen Scherz gemacht und ich habs nicht kapiert. Vielleicht bekomme ich ja meine Interessen auch anderweitig durchgesetzt, er will sich das ganze ja mal anschauen....

Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit Tapatalk 2



_________________
VIO 200 auf Keller mit Erdwärme, Erker in Ausbaustufe FF plus Erweiterungen zu Schlüsselfertig
Aktueller Status: Vorabzüge am 01.03.2013 erhalten
Voraussichtlicher Stelltermin: Keller in Aug 2013, Haus in Okt 2013
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VIO 200 im Kraichgau
BeitragVerfasst: Mo 1. Apr 2013, 20:07 
Ingenieur

Registriert: Mo 21. Mär 2011, 10:09
Beiträge: 268
Heikle Sache, vor der Entscheidung standen wir auch. Ein Haftungssauschluss an den Tiefbauer und das Ding wäre dann entsprechend höher gekommen.
ABER: Man lebt dann ständig mit einem Damoklesschwert, im dümmsten Fall Abtragung OG.
Falls im Baugebiet schon ein Antrag abgelehnt wurde und der entsprechende Bauherr sich daran gehalten hat, würde ich die Sache auf jeden Fall abhaken und gar nicht mehr drüber nachdenken.



_________________
Eingezogen: Medley 200+ /1,60m/ auf Keller
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VIO 200 im Kraichgau
BeitragVerfasst: So 14. Apr 2013, 21:32 
Azubi

Registriert: Mo 30. Jul 2012, 14:21
Beiträge: 65
Wohnort: Baden-Württemberg
Wilma hat geschrieben:
Falls im Baugebiet schon ein Antrag abgelehnt wurde und der entsprechende Bauherr sich daran gehalten hat, würde ich die Sache auf jeden Fall abhaken und gar nicht mehr drüber nachdenken.

In unserem Bauabschnitt des Baugebiets wurde noch kein Antrag auf Überschreitung der Traufhöhe gestellt. Wir sind in unserem Bauabschnitt nahezu die letzten, die bauen werden und das Bauamt hat alle Bauanträge nochmals geprüft. Wir stellen nun einen Befreiungsantrag auf Überschreitung der Traufhöhe und hoffen das beste.

Unser Architekt tüftelt schon mal an Plan B: Der Fußboden des EG's kommt unter die Rückstauebene. Mal schauen was es technisch und wirtschaftlich bedeutet, er hat jedoch immer wieder im Vorfeld gesagt es sei nicht zu empfehlen. Von einem anderen Gesichtspunkt her wäre es auch wieder interessant: Das Flachdach-Carport mit Haustürüberdachung könnte ohne Überschreitung der 3,00m an der Grundstücksgrenze wieder machbar sein. Und vielleicht sogar ein barrierefreier Hauseingang ohne Stufe.

Die Mehr- und Minderkostenrechnung bekommen wir nun doch erst nach dem Bauantrag. Wir planen nun mit Kellergeschosserhöhung (ohne Auswirkung auf Überschreitung der Traufhöhe) und diese können wir wenn wir wollen auch nach Bauantrag ohne Nachteile wieder rausnehmen.

Vom Bezirksschornsteinfeger gibts schon mal bessere News. Er ist damit einverstanden den Kamin über Keller und Dachboden zu reinigen. Damit bräuchten wir keine teuren Trittstufen auf dem Dach. :)



_________________
VIO 200 auf Keller mit Erdwärme, Erker in Ausbaustufe FF plus Erweiterungen zu Schlüsselfertig
Aktueller Status: Vorabzüge am 01.03.2013 erhalten
Voraussichtlicher Stelltermin: Keller in Aug 2013, Haus in Okt 2013
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 4 von 4 [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron